Institut für Wasser und Gewässerentwicklung - Siedlungswasserwirtschaft und Wassergütewirtschaft

Monitoring

Der Fachbereich betreibt an verschiedenen Standorten an Gewässern und an Anlagen der Regenwasserbehandlung Monitoringstationen.

Probenahmekonzept

Seit vielen Jahren nutzt der Fachbereich hierfür sogenannte großvolumige Feststoffsammler. Ein Feststoffsammler besteht aus einem Edelstahltank (V =1000 l), einer für die Probenahmesituation geeigneten Entnahmepumpe und einer Steuereinheit, die eine volumenproportionale Probennahme ermöglich. Die Steuereinheit verarbeitet Durchfluss- oder Wasserstandssignal und schaltet nach einem definierten Durchfluss die Pumpe zur Entnahme einer Teilprobe an. Ein Schwimmschalter verhindert hierbei das Überlaufen des Tanks. Das gesamte System ist in einer Einhausung untergebracht.

Die Vorteile dieses Konzepts sind:

  • Langzeitbeprobungen am Gewässer sind möglich
  • Ereignisse können vollständig erfasst werden
  • Feststoffproben mit ausreichend Masse für weitergehende Analysen können erzeugt werden
  • Herstellen von Mischproben entfällt