Institut für Wasser und Gewässerentwicklung, Fachbereich Siedlungswasser- und Wassergütewirtschaft

Operationalisierung der Stoffeintragsmodellierung mit MoRE

Kurzbeschreibung

Im Vorhaben wird eine systematische Sensitivitätsanalyse der regelmäßig zu aktualisierenden Eingangsdaten für das Modellsystem MoRE (Modelling of Regionalized Emissions) durchgeführt. Diese bildet die Grundlage für die Entwicklung neuer Auswerte- und Implementierungsroutinen, die den Aufwand der bisherigen Modellaktualisierung erheblich reduzieren und effizient gestalten sollen. Für die Aktualisierung des Wasserhaushaltes soll in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) das Wasserhaushaltsmodell LARSIM-ME so aufbereitet werden, dass eine direkte Übergabe der Wasserhaushaltsdaten in MoRE erfolgen kann. Zudem soll eine den Anforderungen der Stoffeintragsmodellierung gerecht werdende Separation der unterschiedlichen Abflusskomponenten erfolgen. In einer gemeinsamen Betrachtung von Wasserhaushalt und Stickstoffeintrag sollen weiterhin die Quantifizierungsansätze für Stickstoff in Zusammenarbeit mit der Uni Gießen revidiert werden.