Institut für Wasser und Gewässerentwicklung, Fachbereich Siedlungswasser- und Wassergütewirtschaft

Einsatz von natürlichen Zeolithen zur Behandlung von ammoniumreichen Abwässern

Kurzbeschreibung

Es besteht ein stetiger Bedarf an innovativen, wirtschaftlichen Behandlungskonzepten für ammoniumhaltige Abwässer. Seit ein paar Jahren werden Verfahren bevorzugt, bei denen die Stoffe nicht nur entfernt, sondern möglichst zurückgewonnen werden. Im Rahmen des Vorhabens wird der Einsatz von Zeolith als natürliches Ionenaustauschermaterial zur Behandlung ammoniumhaltiger Abwässer untersucht. Die Kinetik der Beladung bestätigt das hohe Potential von Zeolith zur Ammoniumentfernung aus wässrigen Lösungen. Nach chemischer Regeneration wird die Weiterverarbeitung des Eluats durch die hohen Restkonzentrationen an Natrium erschwert. In weiteren Studien wird geprüft, ob in einem Elektrodialyseverfahren eine Rückgewinnug des Nährstoffes Stickstoff erzielt werden kann.