Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Optimierung des Feststoffrückhalts im Trennsystem durch Schrägklärer

Optimierung des Feststoffrückhalts im Trennsystem durch Schrägklärer
Ansprechpartner:

Dipl.-Geoökol. Mike Kemper
Dr.-Ing. Stephan Fuchs

Förderung:

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Starttermin:

08/2015

Endtermin:

07/2017

Kurzbeschreibung

Das REFEINI Vorhaben hat gezeigt, dass die Wirksamkeit zum Feststoffrückhalt von Regenklärbecken deutlich unter den Erwartungen bleibt. Der Einsatz von Schrägklärern stellt eine mögliche Technologie zur Verbesserung der Sedimentationsleistung von RKBs dar. Dadurch werden Feststoffeinträge sowie der Eintrag adsorbierter Schadstoffe in Gewässer reduziert und die Gewässerqualität verbessert.

Im Rahmen dieses Projektes wird die Datengrundlage zur Wirksamkeit von Schrägklärern (SKL) in der Regenwasserbehandlung verdichtet, Bemessungsempfehlungen auf die Anwendung im Trennsystem überprüft und konstruktive Hinweise für den Einsatz von Schrägklärern in Neubau und als Optimierung bestehender Regenklärbecken abgeleitet. Durch die Erkenntnisse aus dem beantragten Vorhaben werden den Behörden und Kommunen in NRW Handlungsoptionen für eine wirksame und kostengünstige Regenwasserbehandlung aufgezeigt.