Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Demonstrationsvorhaben zur Phosphorrückgewinnung aus Filtraten der Schlammentwässerung mittels Ionenaustausch und Elektrodialyse

Demonstrationsvorhaben zur Phosphorrückgewinnung aus Filtraten der Schlammentwässerung mittels Ionenaustausch und Elektrodialyse
Ansprechpartner:

Prof. h.c. Dipl.-Ing. Erhard Hoffmann
Dipl.-Geol. Miriam Leicht
Dr.-Ing. Justyna Homa

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Partner:

Dr.-Ing. Hans-Jürgen Rapp, DEUKUM GmbH

Starttermin:

09/2012

Endtermin:

11/2014

Kurzbeschreibung

Ziel des Projekts, das auf den Ergebnissen des im Rahmen der BMBF-/BMU-Förderinitiative „P-Recycling“ als Einzelvorhaben geförderte Maßnahme aufbaut, ist es, die im Bereich der P-Rückgewinnung neue und erfolgversprechende Verfahrenskombination zur Phosphatrückgewinnung in Form von Phosphorsäure zu optimieren und deren Attraktivität im technischen Maßstab an zwei Kläranlagenstandorten zu demonstrieren. Das Konzept beinhaltet einerseits den Einsatz eines phosphatselektiven Ionenaustauschers zur Phosphatanreicherung und Einengung des zu behandelnden Volumenstroms und anderseits die anschließende elektrochemische Regeneration des Ionenaustauschers (Elektrodeionisation). Aufgrund des Einsatzes bipolarer Membranen (BM) zur Wasserspaltung (OH- Ionen zur Regeneration des Ionenaustauschers und H+ Ionen zur Produktion von H3PO4) kommt diese Verfahrenstechnik ohne Chemikalienzugabe aus.