Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Energiepflanzen-unterstützte Langsamsandfiltration, künstliche Grundwasseranreicherung und Uferfiltration zur Aufbereitung von eisen- und arsenhaltigem Grundwasser in Indien (ENERLASA)

Energiepflanzen-unterstützte Langsamsandfiltration, künstliche Grundwasseranreicherung und Uferfiltration zur Aufbereitung von eisen- und arsenhaltigem Grundwasser in Indien (ENERLASA)
Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Stephan Fuchs
M.Sc. Adriana Silva

Starttermin:

01/2011

Endtermin:

07/2011

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des Definitionsprojektes war die Anwendbarkeit einer bislang in Indien kaum genutzten Art der Trinkwassergewinnung, die künstliche Grundwasseranreicherung (KGA) in Kombination mit der Langsamsandfiltration (LSF), zu prüfen. Entsprechend modifizierte KGA/LSF-Anlagen bieten den Vorteil, dass neben Flusswasser ggf. auch arsenhaltige Grundwässer sowie aufbereitetes Abwasser und Niederschlagsabflüsse als Rohwasserressourcen erschlossen werden können.
Ein neuartiger Ansatz ist dabei die Bepflanzung der KGA/LSF-Anlagen mit Schilfgras, das ggf. auch zur Energieerzeugung eingesetzt werden kann. Eine derartige Bepflanzung hat sich in Deutschland bei Retentionsbodenfiltern zur Behandlung von Niederschlagsabflüssen aus Misch- und Trennsystemen bewährt. Die Erfahrungen aus diesem Bereich sollen in die Konzeption von KGA/LSF-Anlagen zur Trinkwassergewinnung eingebracht werden.
Das Ziel, das in einem späteren ca. 3 jährigen F&E-Vorhaben verfolgt wird, ist die Voruntersuchung und Konzeption der neuartigen, und an die örtlichen Randbedingungen angepassten KGA/LSF-Verfahren für die Nutzung verschiedenster Rohwässer.

Zusammenfassung

Als Ergebnis des Definitionsprojektes CLIENT – „ENERLASA“ wurde ein Antrag für ein Verbundvorhaben in Indien im Rahmen des CLIENT-calls ausgearbeitet. Titel: Safe and sustainable drinking water production in India by coupling natural and innovative techniques – NIRWIndU (“Sichere und nachhaltige Trinkwassergewinnung in Indien durch Kopplung von naturnahen und innovativen Verfahren- NIRWIndU“)
Das genannte F&E-Vorhaben beinhaltet als wesentliche Ergebnisse des Definitionsprojektes die folgenden zwei Arbeitspakete:
1) Aufbereitung von belastetem Flusswasser sowie gereinigtem Abwasser durch künstliche Grundwasseranreicherung (KGA) in Haridwar, Uttarakhand
2) Aufbereitung von arsenhaltigem Grundwasser und von Monsun-Niederschlagswasser durch modifizierte LSF sowie KGA in Kalyani, West Bengal